Vita

Jonas Krinitz schloss 2020 sein Studium der Volkswirtschaftslehre an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg mit den Schwerpunkten Monetäre Ökonomie, Makroökonomie sowie Ökonometrie mit dem Master of Science ab.

Während des Studiums arbeitete er mehrere Jahre für den Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik – teilweise auch federführend – an Forschungsprojekten im Bereich „Machine Learning in Finance“. Des Weiteren unterstütze er den Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik bei Arbeiten zum sozioökonomischen Panel.

Jonas Krinitz arbeitete außerdem in Verbindung mit der Forschungsgruppe Miggroprices an der Analyse von Mikropreisdaten zur Verbesserung von Konsumerpreisindizes.

Im Anschluss an sein Studium arbeitete Herr Krinitz als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fachhochschule Osnabrück an einer makroökonomischen Bewertung der Vorhaben der „Wirtschaftsförderung 4.0“ zur Regionalisierung von Produktion und Konsum.

Seit Februar 2021 ist er im Bereich „Wirtschaft und Soziales“ der GWS tätig.

Forschungsschwerpunkte

Branchenanalyse

Dynamische Makroökonomie

Geldpolitik