Input-Output-Workshop 2022

Der Call to Join kann hier heruntergeladen werden.

Ziel des Workshops ist es, Wissenschaftler und Praktiker im Bereich der Input-Output-Forschung zusammenzubringen und eine Plattform für den Erfahrungsaustausch in der Input-Output-Analyse anzubieten. Auf dem Treffen sollen Fortschritte bei der Erstellung internationaler, nationaler und regionaler Input-Output-Tabellen, Weiterentwicklungen bei der Erstellung von Input-Output-Modellen sowie neue Anwendungen und Anwendungsfelder der Input-Output-Analyse präsentiert und diskutiert werden.

Beiträge zu den folgenden beispielhaft aufgeführten allgemeinen
Forschungsfeldern sind willkommen:

  • Erstellung Datenbasis
  • Strukturanalyse
  • Szenarioanalyse
  • Evaluation

Auch weitere Themen und Vorschläge für Special Sessions sind gern gesehen.

Teilnahme

Bitte reichen Sie ein Abstract von max. einer halben Seite bis zum 31. Januar 2022 bei moennig@gws-os.com ein. Teilnehmer ohne Vortrag sind herzlich willkommen. Sie können sich nach Bekanntgabe des Programms am Workshop anmelden.

Das Format des Workshops kann coronabedingt noch nicht endgültig festgelegt werden. Wenn möglich, wird es eine Onsite-Veranstaltung in Osnabrück werden. Die Corona-Lage kann allerdings eine erneute Online-Veranstaltung notwendig machen. Eventuell wird eine hybride Form angeboten. Sollte eine Onsite-Veranstaltung möglich sein, ist die Teilnahme nur Geimpften und Genesenen mit Nachweis möglich.

Wichtige Termine

  • Abgabe des Abstracts bis zum 31. Januar 2022
  • Bestätigung der Teilnahme bis Anfang Februar 2022
  • Programm: Mitte Februar 2022

Die Konferenzsprachen sind Deutsch und Englisch.

Kostenbeitrag: 65 € bei einer Onsite-Veranstaltung; entfällt bei einer Online-Veranstaltung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Anke Mönnig, Telefon: +49 541 40933‑210

Organisatoren

Der I-O-Workshop wird gemeinschaftlich organisiert:

  • Anke Mönnig (GWS)
  • Prof. Dr. Tobias Kronenberg (Hochschule Bochum)
  • Prof. Dr. Jutta Günther (Universität Bremen)