Weiterentwicklung des BMAS-Fachkräftemonitorings

Im Bereich Fachkräftesicherung kommt den Prognosen über künftige Entwicklungen des Arbeitsmarktes und der Wirtschaftsstruktur Deutschlands eine besondere Bedeutung zu.

Das BMAS-Fachkräftemonitoring wurde 2017 erstmalig aufgesetzt, um die zukünftige Arbeitsmarktentwicklung der nächsten 20 Jahre verlässlich einzuschätzen. Dieses wird mit dem QuBe-Konsortium gemeinsam mit dem BMAS fortgeführt werden. Dabei sollen gemeinsam alternative Szenarien entwickelt werden, um daraus Handlungsempfehlungen erarbeiten zu können.

Schwerpunkte in den nächsten vier Jahren werden die Themen Mittelfristprognose, Klima, Handel, Gender und Regionen sein.